Freitag, 28. Februar 2014

Eulen-Familie

In der Blogger-Welt scheinen sie ja schon auf dem absteigenden Ast zu sein, mit den Eulen. Ich habe jetzt erst angefangen. Für eine liebe Freundin sind 5 kleine Eulen enstanden. Auf die Idee mit dem Rahmen vom Möbelschweden hat mich Anja von www.mymaki.de mit ihrem Häkelvögelchen gebracht.



Ich hab das Passpartout mitverwendet: dazu habe ich ein schönes Motivpapier dahintergeklebt, auf welches ich zuerst (Architekten)Transparentpapier aufgezogen habe, damit es nicht so kräftig raussticht:



Als Ast habe ich mir im hiesigen Bastelgeschäft dicke Filzschnur gekauft, in die ich Blumendraht eingezogen habe. Das dann mit Heißkleber fixiert.


Anschließend die Eulen am Ast und zusätzlich hinten am Passepartout feastgeklebt. Dann den Eulen noch ein paar Füße verpassen (meine kleine Tochter bestand darauf): dazu habe ich schwarze Wolle dreimal um den Ast gewickelt und unten durch den Körper gezogen. Und fertig.
 
 Die Eulen-Anleitung ist von hier, für die Augen hab ich einfach Wackelaugen verwendet und die Schnäbel sind Schmucksteine zum Aufkleben.

Ich find die Eulen total knuffig und es waren bestimmt nicht die Letzten, die ich gehäkelt habe...

 Liebe Grüße von Hanna

Mittwoch, 26. Februar 2014

Karneval-Kostüm-Sew-Along, das Finale


Die Meerjungfrau kann losschwimmen!

Das diesjährige Kostüm besteht aus drei Teilen: einem einfachen Rock mit Delfin- und Seesternapplikationen...




dazu eine abnehmbare Flosse...



und das Oberteil ein Bolero-Jäckchen wie hier, aus der Ottobre 1/07, um ein paar Größen vergrößert.


 Durch den schönen Satinstoff glänzt das Ganze richtig schön und die Pailetten tun ihr Übriges. Ich finde, da braucht es keinen komplizierten Schnitt, damit das Kostüm wirkt.



Die Flosse kann einfach per Druckknopf abgenommen werden, wenn die Nixe mal eine "Schwimmpause" macht, oder so. Ich weiß allerdings nicht, ob ich das noch einmal auf diese Art machen würde, oder doch lieber die Flosse mit dem Rock zusammen. Jetzt bleibt es allerdings so... und ich warte mal den Praxistest ab.



Und jetzt schau ich mal, was der Karnevals-Sew-Along noch so gebracht hat.


so, jetzt aber "Helau", oder  "Alle Wille" wie man hier sagt...

Freitag, 21. Februar 2014

Das ist mal gründlich in die Hose gegangen

Guten Morgen!

Da hatte ich gestern mal eben eine Hose für meine Große zu nähen, um den Leerstand in ihrem Kleiderschrank ein bisschen auszugleichen.
Das Schnittmuster von Rosi von Schnabelinas Welt war schon gefühlte Monate ausgeschnitten. 
Der Stoff liegt auch schon seit einem Jahr unangeschnitten im Schrank. 

Nun ja, schön vor mich hingenäht, und dann gings ans Anprobieren. Die Hose war zu eng, Mist. 
Da ist mein Töchterlein wohl etwas kräftiger geworden. Die Nummer kleiner, die sie eine Weile trug, war in der Passform nämlich super.

Nun ja, kein Problem, dachte ich, ich habe hier ja noch ein knapp zwei Jahre jüngeres Modell 
(die mehr als genug Hosen im Schrank hat, aber egal).
Gut, die Weite hat gepasst, saß zwar locker, aber es ging.
Dafür war sie halt viel zu lang. Was auch kein Problem ist, ungefähr abgemessen, lieber erst mal zu wenig abschneiden, als zu viel. 

Und dann hab ich VIEL zu viel abgeschnitten!! Heul! Das darf doch nicht war sein, dachte ich. 
Mehr konnte auch nicht schief gehen. 

Meine Große sagte dann: "Mama, dann verschenken wir sie halt." Ja, danke.
Mal sehen, ob ich sie noch auf eine andere Art verlängere, wenn jemand einen Tipp hat, her damit :-)

Hier trotzdem noch ein Bild: 


Ein pinker Feincord mit applizierten Blümchen (welche Firma, weiß ich nicht).


Das Bündchen passt nicht super, war aber das Einzige, welches halbwegs passte.
Ich such mir dann nochmal ein anderes Schnittmuster, 
der Stoff reicht glücklicherweise für noch eine Hose.

Aber heute mach ich lieber was anderes. Eulen häkeln. Oder Wäsche zusammenlegen. Da kann man nicht viel falsch machen. Und dann noch beim Kinderschwimmen mit beiden Mädels austoben.

Und ich freu mich am Gezwitscher der Vögel und am zeitweisen Sonnenschein!

Ich wünsche allen einen schönen Tag.
Hanna






Donnerstag, 20. Februar 2014

Schnittmuster Hosenträger-Pferd

Hallo, ihr Lieben!


Ich habe Anleitung und Schnittmuster für mein Faschingspferd jetzt als pdf-Datei auf meinem Rechner. Wenn jemand von euch da draußen Lust hat, solch ein Tierlein mal zu nähen,
meldet euch einfach per Mail (siehe Kontaktformular in der linken Sidebar unten).
Es ist nichts großartig professionelles, aber vielleicht hat jemand Lust?

Das Pferdchen kann aus allen nicht-elastischen Stoffen genäht werden. Cord, Jeans, oder wie bei mir Omas altes Bettlaken. Ich hatte die schwarzen Punkte für den Kleinen Onkel aufgebügelt, sie können natürlich weggelassen werden. Farblich sind auch keine Grenzen gesetzt, ob einfarbig, bunt, zebragestreift... Ansonsten braucht man noch Füllwatte (oder ein großes günstiges Kopfkissen vom Möbelschweden). Dazu Wollreste, oder Stoffstreifen für Mähne und Schweif. Und ich habe es mir einfach gemacht und fertige Hosenträger besorgt. 
Das mal in aller Kürze, bei Fragen meldet euch.


Liebe Grüße und bis bald,

Hanna

Samstag, 15. Februar 2014

Karnevals-Kostüm-Sew-Along, Teil 2 die Meerjungfrau

Gestern ging es weiter mit dem Karnevals-Sew-Along bei malamü.
Unser Laptop war außer Haus, deshalb ziehe ich heute nach.

Das war mein Ausgangsmaterial: Tüll in zartgrün und türkis. Dann schön glänzender Satinstoff in Türkis, dazu einen tollen stretchigen Pailetten-Stoff (mit aufgeklebten Pailetten) und oben auf passender Bündchenstoff (alles von Buttin*tte)


Der Tüll ist schon wieder im Schrank verschwunden, hat nicht so zu meinen Vorstellugen gepasst, ich wollte ihn beim Rock eigentlich über den Satinstoff legen, allerdings geht da viel vom Satinglanz verloren, das wollte ich dann nicht.

Ich zeige heute erst mal Ausschnitte, 
der Rest folgt, wenn alles fertig ist, bzw. bei der nächsten Verlinkung...


Im oberen Bild das Oberteil und unten die Schwanzflosse, jetzt bin ich noch am Rock dran...

schaut mal, wie weit die anderen sind in Sachen Faschingskostüm... 

Liebe Grüße und ein schönes Wochenende wünscht Hanna.


P.S. Ich bin gerade dabei, das Schnittmuster für das Pippi-Langstrumpf-Pferd in digitale Form zu bringen. Ich kann es dann per E-Mail verschicken und werde auch versuchen, das als Download anzubieten.