Donnerstag, 18. Juni 2015

Rums - Lady Topas mit Babybauch

Huhu,

heute gibt es seit Langem mal wieder was für mich.
Schon länger wollte ich Lady Topas, das Freebook von Maria von Mialuna nähen.

Ich habe zwar eigentlich mehr als genug Tops im Schrank, aber noch kein selbstgenähtes und schon gar keines, welches mir mit Babybauch passt. Daher musste ein neues her... schlicht dunkelblau:




Ich habe den Schnitt etwas verändert, das heißt etwas weiter gemacht und ca. 10 cm länger. Es sieht zwar ein wenig wie ein Zelt aus, aber es ist bequem und passt. Und später mit RestBabybauch kann ich es auch wieder etwas schmaler machen...

Nichtschwanger würde ich allerdings eine Nummer kleiner wählen (hier hab ich M genäht)


Gut finde ich, dass es diesmalauf Anhieb mit den Zwillingsnähten geklappt hat, das ist nicht immer der Fall und daher hab ich immer etwas Bammel davor.


Es ist jedenfalls tragbar und gefällt mir, ach ja, der Stoff ist ein dünner Jersey von Trigema...

Liebe Grüße...

verlinkt bei: Rums,

Dienstag, 16. Juni 2015

Nichts-halbes-nichts-Ganzes-Mütze

Heute ganz kurz ohne große Worte gibt es noch ein kleines Mützenexemplar nach dem Schnitt von Stoffbüro.




Ich finde sie soo schön, ich glaube, ich muss sie noch öfter nähen...

Liebe Grüße...
Hanna

verlinkt bei: Meitlisache,

Donnerstag, 11. Juni 2015

Rums - Kimono Tee mit Stillfunktion

Hallo ihr Liebe da draußen.
Ich musste das Schnittmuster, das jetzt überall rumgeistert, auch mal ausprobieren. Das Kimono Tee von Maria Denmark...


Aus aktuellem Anlass und weil ich es mal ausprobieren wollte, hab ich mir eine Stillfunktion dazugebastelt, ohne Schnitt.


Um den Bauch herum passt es nicht wirklich gut, aber es ist ja auch eher dazu gedacht, es nach der Geburt mit Restbauch zu tragen.
Ich hab den Schnitt im unteren Bereich etwas erweitert und um 2 oder 3 Größen verlängert.



Besonders bequem und luftig sind bei diesem Schnitt die Ärmel, das mag ich. Genau richtig für sommerliche Temperaturen. (Meine kleine Tochter (5) meinte dazu: "Die Ärmel sind nicht schön". Na, Geschmacksache halt.
Woran ich noch übe, sind Halsausschnitte, dieser hier ist mir leider nicht so gut gelungen, die Einfassung steht etwas ab. Nun ja, ich übe weiter...
Und die Farbkombi find ich fast zu bunt, ich mag es lieber Ton-in-Ton. Ich wollte aber hier Reste verarbeiten und dann kam das dabei raus... 

Und heute schick ich mein Shirt nicht nur zu Rums, sondern auch zu einer Kimono-Linkparty von Fredi/ Seemannsgarn.  Außerdem gehts noch zu Crealopee...


Liebe Grüße
Hanna

Dienstag, 9. Juni 2015

Baby-Herbstkombination

Ok, trotz der sommerlichen Temperaturen habe ich letzte Woche schon für den Herbst vorgearbeitet. Da ich mir ziemlich sicher bin, dass ich mit Baby keine oder wenig Muße für so etwas haben werde...


Dieses Mal ein Upcycling-Projekt: Aus einem recht dicken grauen Sweatshirt meines Mannes wurden eine Jacke und eine Hose fürs Baby. 


 Ein Versuch: mit Kinnschutz:


Eine kleine Elefanten-Applikation, nach eigener Vorlage (müsst ich nur noch mal waschen, hat irgendwie Flecken beim Bügeln abbekommen)...


 Für das Futter habe ich einen Polo-Stoff von Trigema verwendet.


Die Jacke wäre auch eine Wendejacke, wenn ich einen Wendereißverschluss verwendet hätte. Aber das fand ich nicht so wichtig.

Dafür kann die Hose gewendet werden. Und wächst ein bisschen mit...



Für beides gibt es tolle Anleitungen im Netz, wie hier für die Hose, oder hier für eine Jacke. Ds war sehr hilfreich, bei der Jacke habe ich es zuerst anders versucht, was natürlich schiefging. Aber wenn man es einmal raus hat, dann geht es ganz gut.

Ich habe zwei Ottobre-Schnitt verwendet, die Jacke ist aus der 1/2007 und die Hose aus 6/2013, beides in Größe 68. Fällt glaub ich etwas groß aus und wird vielleicht auch im Winter für in der Trage unter Mamas oder Papas Jacke passen, mal sehen...

Und damit es vollständig ist: noch ein paar Tippy Toes in Größe 16/17 nach dem Freebook von amliebstensorgenfrei.




Liebe Grüße
Hanna

verlinkt bei: Meitlisache,

Freitag, 5. Juni 2015

Baby-Set in Größe 56

Heute gibt es wieder was fürs Baby zu sehen.
Dies Mal ein farblich aufeinander abgestimmtes Set aus Pullover, Mütze und Hose:


Die Mütze ist der kostenlose Schnitt nach Klimperkleins Knotenmützchen. Ich hab es in der kleinsten Größe genäht.

Dazu ein Pullover, auch ein Freebie nach Schnabelinas Trotzkopf, in Größe 56.


Und die Hose ist von Jadies Erstlingsset, auch in 56.



So kleine Sachen hab ich bisher noch nicht genäht und ich freu mich schon darauf, sie anzuziehen. Ich denke, sie fallen etwas größer aus, sind also für ganz am Anfang noch etwas groß. Wenn ich nach den großen Schwestern gehe, dann wird das Kleine auch erst mal in 56 versinken (aber nicht lange)...

Hach ja, noch ein paar Wochen - noch genieße ich es, trotz Hitze (ich bewege mich draußen so gut wie nicht)...

Ich wünsch euch ein schönes Sommerwochenende!

Liebe Grüße von Hanna
verlinkt bei: Meitlisache,


Donnerstag, 4. Juni 2015

Kindergeburtstag - Hexenparty

Guten Morgen,

heute schaff ich es endlich, euch ein paar Bilder von unserem letzten Kindergeburtstag dazulassen. Unsere Große wurde Sieben und gefeiert wurde ein Hexengeburtstag - Bibi Blocksberg lässt grüßen.
Letztes Jahr hatte ich den Dschungelgeburtstag gezeigt...

Dieses Mal gab es eine Hexenschule, mit Stundenplan:



In "Kunst" wurde zuerst die Hexenausrüstung vervollständigt - ein Besen wurde gebastelt, aus langen Ästen und Stoffstreifen, die ich vorbereitet hatte...


Diese wurden in der anschließenden Besenkunde ausgiebig getestet, mit verschiedenen kleinen Wettspielen.
Bei den Zaubersprüchen wurde zum Beispiel gereimt, was das Zeug hält, in Rechnen der Inhalt einees Glases mit Gummibohnen geschätzt...
Das Fach Sport wurde wegen eines Gewitters mit Wolkenbruch nach drinnen verlegt. Aber dieses Jahr waren wur froh, überhaupt den halben Kindergeburtstag draußen gefeiert zu haben, bisher waren ausnahmslos alle Geburtstage verregnet (Mitte Mai)...

Nach jeder erfolgreichen "Schulstunde" bekam man einen Stempel auf seinen Hexenpass:


Nun ja, lecker Essen gab es auch:


 Hexenglibber (Wackelpudding in Einweg-Schnapsgläsern, kam gut an)


Spinnennetz-Muffins


Einen Kastenkuchen hatte ich auch noch, der wurde aber so gut wie nicht angerührt, diese kleinen Sachen kommen hier immer besser an.
Dazu wurde Krötensaft (Waldmeister-Sirup), ein Hexentrank (Apfelschorle) und Zauberbrühe (Mineralwasser) gereicht...

Und abends kamen Spinnen und Besen auf den Tisch:

 

 Außerdem Zauberspieße (Käse-Trauben) und Geisterklumpen (Laugenkonfekt)....

Dieses Mal hatte ich viel mehr Spiele und auch noch Bastelsachen (Masken) parat, falls die Zeit zu schnell um sein sollte. Einiges habe ich nicht gebraucht, besser so, als anders rum.

Und wenn man abends dann noch hört: "Das war der beste Kindergeburtstag, auf dem ich war..." was will man mehr....

Liebe Grüße
Hanna