Dienstag, 9. Februar 2016

Zum Fasching einen Pfau

Meine Große und ich haben uns dieses Jahr zusammen überlegt, was für ein Kostüm ich ihr nähen könnte. Aufgrund der vorhandenen Stoffe der Meerjungfrau von vor zwei Jahren haben wir uns auf einen Pfau geeinigt.
Ich habe nur eine grobe Skizze gemacht, ansonsten einfach frei drauf losgeschnippelt, und dann kam dieser Umhang dabei raus:



Der dunkelblaue Grundstoff ist der Rest von einem riesengroßen französischen Bettlaken gewesen, die Lage darüber ist ein schön glänzender Stoff und darauf kam noch ein glitzernder Pailetten-Stoff...


Dazu Tüll für die Federn...


...und die Pfauenaugen hat meine Große aus Filz ausgeschnitten.


Dazu hab ich noch eine Maske aus dickem Filz gemacht, mit Tüll Federn und Pailetten:


...und ein Krönchen, einfach Biegeplüsch mit Perlen versehen und um einen Haarreif gebogen:


Fertig ist das Ganze, die Faschingsfeiern sind hier nun vorbei und das Kostüm wandert in die Verkleidungskiste, zur Meerjungfrau,  zur Prinzessin und zu Pippi Langstrumpf mit ihrem Pferd.

Helau und so:-)
Liebe Grüße
Hanna
verlinkt bei:  


Kommentare:

  1. Oh wow, das sieht toll aus!!
    Liebe Grüße
    Lisa

    AntwortenLöschen
  2. Das ist ja ein Hammerkostüm! So schön geworden, da hast du bestimmt einige Stunden an der Nähmaschine verbracht! Danke für´s Zeigen. Liebe Grüße, Jule vom Crafty Neighbours Club

    AntwortenLöschen