Dienstag, 7. Juni 2016

Lego - Kindergeburtstag

Vor ein paar Wochen wurde meine Große 8 Jahre alt, was wir mit einer Legoparty gefeiert haben.
Ein voller Erfolg! Alle Kinder haben toll mitgemacht, das Wetter hat (zum ersten Mal) gehalten, und wir haben viel Spaß gehabt.

Die Einladung, komplett selbst ausgeschnitten vom Geburtstagskind, da kamen einige "Noppen" zusammen:


Hier ein paar Impressionen:

Babygläschen mit Acrylfarbe von innen gefärbt




Lego-Kekse, sehr lecker!


Leider nicht so gelungen...
 Was ich eigentlich schon seit mehreren Kindergeburtstagen festgestellt habe:Kuchen wird kaum gegessen, daher werde ich in Zukunft nur noch Kleingebäck und sonstiges Fingerfood anbieten.

Die Kinder fanden diese "neuartigen Legosteine" super:-)


Zum Spielen habe ich einen "Rundgang" durch eine Legofabrik geplant. Jeder bekam am Anfang einen Mitarbeiter-Ausweis, sowie eine Laufkarte, auf der die fertigen Spiele abgestempelt wurden.







Es gab verschiedenste Aufgaben:
Eignungstest: Legosteine schätzen,
Design: ein Legomännchen-Ausmalbild (tolle Kunstwerke sind entstanden)
Mitarbeiterstreik: Dosenwerfen (die Dosen waren mit Lego-Grimassen verziert)
Sortieranlage: da die automatische Anlage ausgefallen war, musste jedes Kind eine Dose mit unterschiedlichen Steinen sortieren, (alle waren eifrig dabei).
Teamwork: jedes Kind durfte sich 10 Steine aussuchen, dann mussten sie zusammen besprechen, was gebaut werden soll. Reihum durfte immer nur ein Stein gesetzt werden. Das hat super geklappt, alle haben sich immer abgesprochen und diskutiert, wo welcher Stein hinsoll.
Spionage: auf einem Spielplan mit Legofiguren wurden Gummibärchen verteilt. Ein Kind muss raus, dann wurde eine Figur als Spion festgelegt, das Kind muss raten, welches der Spion ist und darf solange die Gummibärchen naschen, bis es an den "Spion" kommt, was durch lautstarkes Gebrüll kundgetan wurde.
Geschicklichkeit: "Eierlauf" mit Legosteinen
Ideenwerkstatt: Jeder bekam etwa 8 Legostein, in verschiedenen Farben und Formen, aber alle das gleiche, ich habe aus ein paar ein Gebilde gebaut, welches dann so schnell wie möglich nachgebaut werden musste. Wer fertig war, musste "Lego" rufen (angelehnt an das Spiel "Ubongo")
Funktionstest: mit verbundenen Augen musste ein Papier-Legokopf so nah wie möglich am Körper befestigt werden (siehe unten)
Qualitätskontrolle: aus einer Fühlbox mussten Nicht-Legoteile rausgesucht werden.
Verpackung: Zielwerfen mit Legosteinen in unterschiedlich große Kartons
Transport: das Transportflugzeug hat im Garten Ladung verloren: Duplosteine mussten gefunden werden (à la Ostereiersuche)
Schlüsseldienst: jedes Kind durfte sich einen Schlüsselanhänger aus eine Legostein bauen...





Leider konnte ich nicht viele Fotos machen, da ich alleine war (die Kleinste im Hause war mit dem Papa unterwegs).


Lego-Pizza zur Stärkung abends...


Alles in allem ein gelungener Tag! Die Mittlere hat sich auch schon einen Legogeburtstag gewünscht... Aber bis dahin haben wir noch Zeit bis nächstes Jahr.

Zu dem Thema gibt es viel im Internet zu finden, ein paar Sachen hab ich zum Beispiel von hier: naturli, oder hier:momenteschenker

Liebe Grüße
Hanna
verlinkt bei creadienstag 
und  engelundbanditen

Kommentare:

  1. Ganz ganz tolle Idee! Die werde ich mir für meinen Lego-Fan mal merken!

    AntwortenLöschen
  2. Tolle Idee! Den Lego-Kekse werde ich auf jeden Fall mal machen.

    AntwortenLöschen
  3. Ich liebe Mottogeburtstage. Bei uns gab es auch schon eine Legoparty mit einem Besuch in der Legofabrik.
    Alles Liebe
    Claudia

    AntwortenLöschen
  4. Sehr coole Idee und alles so kindgerecht und nicht gestylt, so finde ich das wunderbar! LG Ingrid

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Hanna, das sieht alles so toll aus! Bestimmt ein unvergesslicher Geburtstag für alle Kinder :) Vor zwei Jahren hieß das Motto für den Geburtstag meines Jüngeren ebenfalls Lego. Die Idee mit den lustigen Gläschen muss ich mir nun aber "stibitzen", denn darauf bin ich damals nicht gekommen. Das ist bestimmt ein toller Hingucker im Kinderzimmer. Vielen lieben Dank für die tollen Eindrücke und ganz liebe Grüße
    Kama

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Hanna,
    das sieht aber wirklich nach einer richtig gelungenen Feier aus =D Schöne Ideen hast du da zusammen getragen. Auch toll zu sehen dass nicht alle Mädels Barbie- oder Pferdeparties feiern *g*

    Schau doch mal bei mir im Blog vorbei - du hast da was gewonnen ;)
    Ganz liebe Grüße,
    Melly

    AntwortenLöschen
  7. Was für schöne Ideen. Die Einladungen und die Kekse! Sieht nach einem Riesenspaß aus.
    Magst Du den Beitrag bei meiner Linkparty "Herzlich eingeladen" verlinken? Heute startet eine neue Runde- das Linkup findest Du meinem aktuellen Beitrag. Ich würde mich freuen!
    LG, Yvette

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Hanna, das sieht so richtig schön aus. Nach viel Spaß!
    Liebe Grüße
    Lisa

    AntwortenLöschen