Freitag, 27. Februar 2015

Puppenwindeln, Leggins und die Nähmaschine läuft wieder

In eineinhalb Wochen steht der 5. Geburtstag meines (noch) jüngsten Kindes an.
Dafür ist eine neue Windel für ihre Puppe (Luca von haba) entstanden. Und Windeln braucht eine Puppenmama ja immer.



Die Windel mit den Herzen ist schon ein paar Wochen in Gebrauch...
Genäht nach eigenem Schnitt aus Stoffresten, bzw nicht mehr passenden Klamotten, der Herzchenstoff war mal eine Babyjacke, deren Ärmel zwecks Sandflecken nicht mehr zu retten waren...

 Und noch mal beide...

Die Leggins war schon lange gewünscht, damit das Püppchen was für unter das Kleid hat.
 


Die Hose ist auch nach eigenem Schnitt entstanden, ich hab einen vorhandenen Schlafanzug der Puppe als Maß genommen. Allerdings bin ich nicht glücklich darüber, dass meine Nähmaschine den Jersey immer dehnt, wenn ich ihn mit zickzack absteppe, nun ja...

Dafür freu ich mich um so mehr, dass meine gute alte Pfaff 260 wieder läuft. Sie hatte seit Kurzem Stiche ausgelassen und nichts hatte geholfen. Dann hab ich im Internet gesucht und eine Anleitung gefunden, wie ich den Greifer justieren kann. Und es hat geklappt. Bin ich froh, dass die gute alte Mechanik so was zulässt, ohne Computer und Elektronik... Jetzt näht sie wieder sauber!
Wenn das kein Grund zum Freuen ist, damit bin ich das erste Mal beim Freutag mit dabei....

Und damit wünsche ich ein schönes Wochenende

Hanna
verlinkt bei Meitlisache




















Kommentare:

  1. Na das sind ja schöne Sachen. Und die Puppe muss ja auch angezogen werden!
    Schön, dass deine Maschine wieder läuft. Da macht das Nähen gleich viel mehr Spaß.
    Liebe Grüße
    Lisa

    AntwortenLöschen
  2. Hallo frau woelkchen Tipp zum Jersey absteppen, zwei Tesafilmstreifen mit Abstand aufkleben und dann dazwischen nähen, dadurch wird der Stoff weniger gedehnt. Hoffe es kkappt

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das klingt gut, muss ich mal ausprobieren. Danke!
      Gruß Hanna

      Löschen