Mittwoch, 15. März 2017

Meerjungfrauen Kindergeburtstag

Wir hatten letzte Woche das Haus voller Meerjungfrauen. Unsere mitttlere Tochter hat sich das Thema Meerjungfrauen zum 7. Geburtstag gewünscht. Ein paar Eindrücke lass ich euch da, während der Schatzsuche hat es leider nicht hingehauen mit Fotos, ich musste schließlich den Meermädchen auf dem Weg zum Schatz beistehen :-)

Zu Beginn gab es Muffins mit Smarties zu Fischen dekkoriert (mit den kleinen Smarties geht das sicher besser!)
Kleine blaue Fischkekse..

Marshmallow - Seetiere


weniger gelungene Cake-Pops, da muss ich noch mal nach einem geeigneteren Teig Ausschau halten, ich nehme gerne Tipps entgegen


ein bisschen maritime Deko darf nicht fehlen, viele blaue und weiße Luftballons flogen noch rum


Wir haben eine Schatzsuche gemacht, bei der der gestohlene Schatz des Meereskönigs wiedergefunden werden musste. Anhand einer Laufkarte wurden gemeinsam die Stationen abgearbeitet, nach jeder erfolgreichen Station gab es einen Stempel



Die Meerprinzessinnen mussten durch den großen Strudel und kleine Meerestiere befreien (kleine Papptiere an Schnüren/ Wäscheklammern aufrollen)
Eine Ankerkette musste "gesäubert" werden (Salzbrezeln von einer Schnur ohne Hände runteressen)
Babyschildkröten musste ins Meer geholfen werden (Eierlauf mit Steckenseepferdchen)


Dann gab es einen Blubberblasen-Wettbewerb


Einen Meerjungfrauen-Hindernislauf (mit zusammengebundenen Beinen einen Parcours abkriechen)
Dann mussten noch Uboote aus dem "Weg" geräumt werden (Plastikboote per Teelöffeln zum Sinken bringen) , ein Sortierspiel und zum Schluss kurz vor dem Ziel durfte noch gekegelt werden...

Ein bisschen was zum Basteln gehört auch immer dazu:
Wir haben Kaleidoskope gemacht, das bedarf zwar etwas mehr Vorbereitung, aber die Ergebnisse haben überzeugt.
Ich habe die "Rohlinge" nach einer Anleitung von geolino gebastelt, die Kinder suchten sich dann Glasperlen und -stäbchen aus, was nur noch eingefüllt werden musste..


Und anschließend wurde munter mit Maskingtape verziert:



Zum Abschluss gab es noch ein paar leckere Snacks:
Babybelfische

Seegurke im Anemonenbett



Ein schöner Nachmittag wars!

Liebe Grüße
Hanna



Mittwoch, 1. März 2017

Eine Malmappe zum Geburtstag

Seit ich vor etwa einem Jahr meinen beiden Großen Malmappen genäht habe, wurden diese unter anderem von der Freundin meiner Mittleren bewundert. Sie wollte auch gerne eine haben.
Diesen Wunsch bekommt sie heute erfüllt (sie weiß aber noch nichts davon). Zu ihrem Kindergeburtstag wird es also nichts aus der Kiste im Spielzeugladen geben.





Selbstgemachtes mag ich immer gerne, ich bin gespannt auf die Reaktion der 7-Jährigen...

Liebe Grüße
Hanna
verlinkt bei:

Donnerstag, 16. Februar 2017

Ein neuer Lieblingspulli - Lady Comet

Heute zeig ich euch ein neues Teil, welches ich wohl öfter anziehen werde. Eine Lady Comet nach dem Schnitt von Mialuna.


Der gemusterte Stoff ist ein Sommersweat, den ich über Snaply bestellt hatte, die anderen aus meiner Restekiste...

Ein paar Details noch...


 ohne Kaputze, sondern mit Kragen, den ich aber noch verkleinert habe, im Schnitt ist ein Maxikragen dabei, den man schon fast als Kaputze über den Kopf ziehen kann. Das hätte mein Stoffstück nicht mehr hergegeben...


Die Löcher habe ich ohne Ösen gearbeitet, einfach den gestreiften Stoff von hinten dagegen genäht, durchs Loch gezogen und abgesteppt, vorher hab ich die Stoffe verstärkt.


Fazit: ein toller Schnitt, an dem ich nicht allzu viel für mich abändern musste.

Liebe Grüße
Hanna
verlinkt bei:Rums

Dienstag, 31. Januar 2017

Die Waschbären gehen zu Bett - ein Schlafanzug

Aus einer Verlosung von Lila-Lotta hatte ich noch viel von dem tollen Waschbärenstoff übrig, so dass ich einen Schlafanzug für meine Große genäht habe.


Das Oberteil habe ich in 140 nach dem Schnittmuster Autumn Rockers von Mamahoch2 genäht, die Hose ist eine Leggings aus einer Ottobre.


Der dunkelblaue Stoff ist passt super dazu, er ist von einer Schlafanzughose meines Mannes, davon hab ich noch ein paar hier liegen, denn er trägt nur die Oberteile... und Hosen in XL sind sehr ergiebig für Kinder :-)

Alles passt und es ließ sich wunderbar in der erste Nacht darin schlafen. Die Leggins ist aus vier Teilen zusammengesetzt, das nächste Mal nehm ich glaub ich den Schnitt Gazelle von Hummelhonig, den ich schon mal für die Kleine verwendet habe. Er besteht nur aus zwei Schnittteilen, da fällt schon mal eine Seitennaht weg, ist schöner und bequemer.


Die Große ist zufrieden, und Tochter 2 freut sich schon, wenn die Schwester rausgewachsen sein wird.

 

Liebe Grüße und bis bald
Hanna
verlinkt bei: Kiddikram,

Sonntag, 15. Januar 2017

Weihnachtspuppen

Hallo ihr Lieben,

nun bin ich nach einer ausgiebigen Blogpause auch im neuen Jahr angekommen! Zu alt ist es noch nicht, um allen ein tolles, gesundes Jahr 2017 zu wünschen :-)

Heute zeig ich euch endlich die beiden Puppen für meine beiden Großen, die rechtzeitig zum Weihnachtsfest fertig geworden sind...

Vorweg kann ich sagen, dass die beiden sich riesig gefreut haben, als sie die Puppen aus ihrem Papie befreit haben, vor allem die Jüngere hat das Grinsen nicht mehr aus dem Gesicht bekommen.
Allerdings hab ich wohl jeweils die "Falsche" gemacht. Ich hatte beim Nähen immer im Kopf, die Blonde ist für die Jüngere, die Braune für die Ältere. Aber kaum waren sie draußen, hieß es, ich wollte doch solche Haare... und schon waren sie getauscht (da hab ich wohl nicht richtig zugehört)...
Auch einer der Namen, die ich vergeben hatte, wurde gleich mal geändert.


Hier sind sie:
Karla
Charlotte

 Beide nach einem Schnittmuster von Mariengold genäht. Die Linke nach "Baby Twink", die rechte nach dem Bonus-Schnitt, der ebenfalls in dem Ebook enthalten ist. Die Anleitung ist echt empfehlenswert, super erklärt mit aussagekräftigen Bildern.

Beide Puppen sind etwa 40cm groß und mit Schafwolle gestopft, in den Händen und Füßen sind sie mit Granulat befüllt.
Leider sehen die Haare schon nach wenigen Tagen etwas verfilzt aus, bei der Frisur der Braunhaarigen kann man das durch Kämmen immer wieder hinbekommen, bei der Blonden leider nicht. Aber sie werden trotzdem geliebt und gerade heute wurde festgestellt, dass sie ja noch nicht viel zum Anziehen haben (äh, ja, klarer Arbeitsauftrag).

Und hier nun ein paar mehr Bilder:

 
Mit Haarspangen und Haarbändern lassen sich hier auch nette Frisuren machen, aber auch kleine süße Zöpfe sind möglich.



Und die Langhaarige:





Beide haben einen Bauchnabel und einen Popo bekommen...
und die Garderobe:




 Jeweils ein paar gehäkelte Schuhe nach der Anleitung von Christine von EllisPuppen. Dazu eine Tunika nach dem tollen Freebook Puppenjumper 2.0 vom Blog Firlefanz. Leider hab ich mit den Druckknöpfen total versagt, und hab den Stoff beschädigt, bei beiden. Da müssen wohl bald neue Oberteile her... Die Hosen hab ich frei Schnauze zugeschnitten und genäht...

Da fällt mir ein, unsere Jüngste hat ja auch etwas Selbstgenähtes zu Weihnachten bekommen, das zeig ich euch auch bald.

Liebe Grüße
Hanna
verlinkt bei Kiddikram


Donnerstag, 15. Dezember 2016

Probeplotten: Die Weihnachtsbande von FräuleinMutti

Hallo ihr Lieben,

ich durfte schon vor ein paar Wochen für Rebekka von Fräulein Mutti probeplotten.
Mit reichlich Verspätung (entschuldigung!!) kommen jetzt die Ergebnisse. Rebekka stellt euch freundlicherweise die Dateien gratis zur Verfügung!


Das hier habe ich daraus gemacht:
Einmal hab ich einfarbiges Geschenkpapier mit Stempeln verschönert:


Leider ist es auf dem blauen etwas zu blass geworden...



Die Stempel hab ich aus Moosgummi mit dem Plotter ausgeschnitten. Das ist allerdings nicht so die beste Variante, da das Moosgummi zu dick ist. Es wird zwar schön geschnitten, aber man muss dann nochmal mit der Schere ran.

Dazu noch ein paar Weihnachtskarten:



Mit Tonpapier und Glitzerfolie


Naja, das Ergebnis ist nicht soo toll mit der Folie



Danach hab ich einen Pinguin auf ein Handtuch appliziert:







Und zu guter Letzt hat meine jüngste Maus ein Pinguin-Shirt bekommen:


mit reflektierendem Heiligenschein und Stern


Genäht nach dem Regebogen-Body Schnittmuster von Schnabelina. Ich hab mich allerdings in der Größe verschätzt und so wurde aus dem Body ein Shirt.


Vielen Dank, liebe Rebekka, dass ich dabei sein durfte!!

Und jetzt für alle der Link, wo ihr euch die hübschen Frackträger holen könnt:
Die Weihnachtsbande von Fräulein Mutti. Es gibt die drei Gesellen in verschiedenen Versionen, etwas schräg oder symmetrisch...

Liebe Grüße und bis bald,
Hanna